18.09.11 | SV Langwedel 2 - SV Steinhorst | 0:2 (0:2)

argaiv1908

....auf die Socken bekommen!


Noch vor ein paar Jahren gab es heißumkämpfte Derbys mit dem SV Steinhorst in der 1. Kreisklasse. Inzwischen muß sich der SVS mit Langwedels Zweitvertretung befassen.

Recht schnell zeigte sich, das die Steinhorster ihren bekannten rustikalen Stil beibehalten haben.

Personell waren wir gut aufgestellt. Im Sturm versuchten wir uns mit Wassili und Sergeij. Noch in der ersten Halbzeit wechselten Kenny und Wassili die Positionen.

Trotz Überlegenheit im Ballbesitz hatten wir lange Zeit keine erwähnenswerte Chance. Vielmehr kam SV Steinhorst nach etwa 20 Minuten in Führung. Ein Fernschuß landet im Netz. Ein paar Minuten kommt es noch schlimmer. Über den linken Flügel kann sich ein Stürmer durchsetzen und aus spitzem Winkel einnetzen. Neuer Spielstand 0: 2 und lauter ratlose Gesichter. In den letzten 10 Minuten vor der Halbzeit kommen die Langwedeler zu 2 Großchancen durch Kenny und Werner.

Nach der Halbzeit wollten wir noch mal den Druck erhöhen. Was blieb uns auch anderes übrig. Zwar fand das Spiel fast ausschließlich in der Steinhorster Hälfte statt, aber es sprang nichts heraus. Die Steinhorster spielten nach dem Motto: 1000-mal berührt, 1000-mal hat´s Zong gemacht. So wurde Kenny vom letzten Mann der Steinhorster regelrecht niedergemäht und sah dafür nur Gelb. Da gab es nicht nur von Seiten der Zuschauer eine andere Interpretation. Kenny musste raus. Auch Pierre und Alex mussten verletzungsbedingt ausscheiden.

Andererseits machten die Steinhorster die Abwehr geschickt und mit viel Kampfgeist zu. Es war das erwartete intensive Spiel. Der Einsatz, insbesondere in der 2. Halbzeit war in Ordnung, es mangelte an der Entschlossenheit im 16er. Und so konnte dem an der Ostsee weilendem Pauli keine Punkte melden..

Peter