22.05.11 | SV Langwedel 2 - Hagen-Mahnburg | 2:2 (1:1)

argaiv1558

Sommerkick der Zweiten


Mit gestärkter Truppe ging es bei bestem Wetter gegen Hagen-Mahnburg. Da kein Schiedsrichter angesetzt war wurde Bernd kurzerhand zu diesem befördert. Vorab kann man ihm eine sehr gute Leitung des Spiels bescheinigen. Zum Spiel! Langwedel begann druckvoll und hatte die ersten Möglichkeiten. Als der letztmals als Junggeselle aufgelaufene von Petersdorff völlig frei mit zwei weiteren Mitspielern vor dem Tor auftauchte, wällte er den Schuss statt Abspiel und traf nur das Außennetzt. So wurde diese Chance leichtfertig verspielt. Der Gast kam nun auch besser ins Spiel. Nach einer Ecke von uns konterte Ha/Ma und ging in der 30. Minute mit 0:1 in Führung. Wir konnten aber kurz vor der Pause noch ausgleichen. Leif passte auf als ein auf den Torwart zurückgespielter Ball viel zu kurz kam. Er nahm ihn auf und verwandelte sicher zum 1:1 Pausenstand.

Nach dem Wechsel blieb Torwart Denny verletzt in der Kabine. Nicki ging zwischen die Pfosten. Die Partie blieb ausgeglichen. Nach einem etwas rüden Einsteigen; setzte sich der Stürmer der Gäste gegen Werner durch und konnte erneut die Führung markieren. Wir versuchten dagegen zuhalten. Ha/Ma setzt nun auf Konter. Mit einer Kopfballverlängerung stand der aufgerückte Verteidiger Werner frei am Strafraum. Er zog ab und der Ball schlug im linken unteren Eck ein. Der verdiente Ausgleich. Beide Teams hatten noch Möglichkeiten auf den Siegtreffer. Die Beste hatte der SVL in Form von Petersdorff. Dieser tauchte wieder völlig frei vor dem Kasten auf. Da er aber wohl im Kopf gerade nochmal über die bestellte Biermenge nachdachte, vergab er auch hier wieder zweimal kläglich. So bleib es beim gerechten Unentschieden in einer fairen Partie.

Norman gab leider beim SVL seinen Ausstand. Nach diesem Spiel will er erst mal eine Babypause einlegen. Der SV Langwedel bedankt sich bei Norman für die drei Jahre bei uns, den tollen Einsatz, die gute Kameradschaft und die vielen gefahrenen Kilometer!

Dirk Kahrens