15.05.11 | FC Ohretal - SV Langwedel 2 | 3:0 (1:0)

argaiv1402

Beregnung ist Hexenwerk!


In Ohrdorf konnte die Zweite nur mit einem Rumpfkader auflaufen. Nicki ging als Torwart in den Sturm, damit wir überhaupt elf Leute waren. Da kein Schiedsrichter angesetzt war, stellt der Gastgeber den Unparteiischen. Auf dem direkt aus Wimbledon importierten Rasen, der leider seit dem Verlegen 1986 nicht mehr gewässert wurde, war an ein geregeltes Spiel nicht zu denken. Der Ball wurde also hoch und weit geschlagen. Dies gelang den Gästen besser und so gingen diese auch verdient gegen eine teilweise unmotivierte Mannschaft des SVL mit 1:0 vor der Pause n Führung.

Auch nach dem Seitenwechsel das gleiche Bild. Da wir mit Freistößen und Ecken das Tor von Ex-Keeper Henning nicht in Gefahr bringen konnten, erzielte Ohretal das vorentscheidende 2:0. Der dritte Treffer aus klarem Abseits war dann in der 85. Minute eh egal.

Fazit: Mit dem ausgedünnten Kader und dem teilweise fehlenden Biss war hier nichts zu holen. Ohretal ist nun wirklich keine Übermannschaft. Schade, hier wäre mehr drin gewesen. Ein Skandal war der Acker mit weißen Linien der uns als Spielfeld dienen sollte.

Dirk Kahrens