24.10.10 | SV Langwedel 2 - FC Ohretal | 1:2 (0:1)

argaiv1402

Unnötige Niederlage


Gegen Ohretal wollten wir wieder in die Erfolgsspur zurückkehren. In der 2. Minute gab es aber gleich den ersten Nackenschlag. Nach einem unglücklich vorgelegten Ball, haute der Stürmer der Gäste das Spielgerät mit Wucht an den Innenpfosten. Damit stand es 0:1. Ob dieses frühe Tor uns in der ersten Halbzeit lähmte oder was auch immer, jedenfalls kamen wir überhaupt nicht ins Spiel. Die Ohretaler zeigten nach vorne auch nicht viel und so plätscherte das Spiel dahin. Zu viel einfache Fehler und fehlende Konzentration in den Aktionen brachten unseren ehemaligen Torwart Henning Gottschalk nicht in Bedrängnis.

Nach dem Pausentee kamen wir endlich mit mehr Dampf ins Spiel. Ein nur abgeklatschter Ball wurde von Pierro (Kiti) Mirosch aus 16 Meter ins Eck geschossen. Damit stand es 1:1 in der 50. Minute. Wir drückten weiter. Ein Handspiel im Strafraum der Gäste wurde vom Schiri übersehen und der Pfiff für den fälligen Strafstoß blieb aus. Thomas Herrmann völlig freistehend tauchte vor Henning auf, konnte aber im 1 gegen 1 den Ball nicht im Tor unterbringen. Als der Ball im Mittelfeld im Aufbau verloren ging, stand die Abwehr offen. Ein langer Ball wurde vom Stürmer aufgenommen. Niki eilte aus seinem Kasten, konnte aber nicht abwehren und damit ging Ohretal wieder in Führung. Wir setzten wütend dagegen. Libero Werner Warnecke ging in die Spitze und hatte mit einem Kopfball an den Pfosten, der dann von Henning noch mal an den Pfosten und dann erst ins Aus ging die dickste Möglichkeit zum Ausgleich. Wir schnürten den Gegner in der eigenen Hälfte ein. Mit Glück brachte Ohretal aber das Ergebnis über die Zeit.

Fazit: Verschenkte Punkt tun am meisten weh. Die erste Halbzeit taten wir zu wenig fürs Spiel. In der zweiten Hälfte wurden wir stärker, aber die schlechte Chancenverwertung verhinderte den verdienten einen Punkt. Ohretal stand hinten aber auch gut organisiert und hatte logischer Weise mit Henning einen starken Torwart.

Dirk Kahrens