08.11.09 | VFL Knesebeck 2 - SV Langwedel 2 | 2:3 (2:0)

argaiv1558

Endlich der erste Sieg!


Mit 12 fitten und drei angeschlagenen Spielern ging es zum Spiel nach Knesebeck. Da das Hinspiel aufgrund von Personalmangel von uns abgesagt wurde, war das Rückspiel wieder in Knesebeck angesetzt. Mit einem klugen Pass konnte der Gastgeber die erste gute Aktion setzten und ein Stürmer tauchte völlig frei vor unserem Tor auf. Torwart Arne Krupke stürmte heraus und holte den Spieler von den Beinen, verletzte sich dabei, biss aber auf die Zähne und spielte weiter. Den fälligen Elfmeter konnte er aber nicht abwehren. 1:0! Nach einer Flanke von Pierre stand Daniel plötzlich frei vorm Knesebecker Gehäuse. So überrascht konnte er den Ball aber nicht unterbringen. In der 35. Minute setzt sich die Heimmannschaft schön auf unserer rechten Abwehrseite durch und traf ins kurze Eck zum 0:2. Damit ging es in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel baute Langwedel mehr Druck auf. Thomas Herrmann konnte nach einem Gewühl im 16er den Anschlusstreffer erzielen. Nachdem die Heimmannschaft einen Spieler nach einer Verletzung verlor und keinen Ersatz hatte ging es mit Überzahl für Langwedel weiter. Das Spiel stand auf Messerschneide. Knesebeck traf nur den Pfosten, nur zwei Minuten später konnte der nach langer Verletzung genese Henrik von Petersdorff-Campen nach schöner Hereingabe von Andy Herrmann den Ausgleich erzielen. Langwedel hatte nun Blut geleckt und spürte,  dass mehr drin war. Nach einem Freistoß konnte der Torwart den Ball nicht festhalten und Daniel traf nun freistehend zur Führung des SVL. Knesebeck warf alles nach vorne, war bei Ecken und Freistössen gefährlich. Langwedel versucht Konter zu setzten, aber für beide Teams sprang nicht zählbares mehr heraus.
Somit konnte der SVL endlich den ersten Sieg einfahren.

Fazit: Der Sieg geht auf jeden Fall in Ordnung, auch wenn wir etwas von der Unterzahl der Knesebecker profitierten. Das Glück haben wir uns aber schon in den letzen Spielen verdient. Nach einem 0:2 Rückstand doch noch zu siegen ist auch alles Ehren wert. Leider geht es jetzt in die Winterpause. Wir waren gerade auf den Geschmack gekommen.

Dirk Kahrens

Aufstellung:
Arne Krupke
Sven Spengel
Wilhelm Rodewald
Torben Mehrwald
Jörn-Christpoh Heinrich
Henkik Holthaus
Daniel Gerlof
Pierre Mirosch
Andy Herrmann
Marcel Chech
Thomas Herrmann
Henrik von Petersdorf-Campen
Julian Albrecht
Stefan Meyer
Dirk Kahrens