13.02.11 | SV Eischott - SV Langwedel | 1:7 (1:3)

argaiv1908

Verdienter Sieg auf schneebedecktem Platz!


In der Nacht von Samstag auf Sonntag hat es geschneit! Das Spiel stand auf der Kippe. Aber da Eischott so nett war und das Spiel stattfinden ließ, bekamen sie ihren verdienten Lohn!

Gleich nach 20 Sekunden schlug der Ball zum ersten Mal im Tor der Eischotter ein. 0:1 durch André Liedtke nach Vorarbeit vom Spielertrainer Naim Fetahu. Naim traf eine Minute später nur den Querbalken des Eischotter Kastens.

In der fünften Minute schoss Matthias Köllner aus 17 m knapp am Kasten vorbei.

In der elften Minute bedankte sich André Liedtke bei Naim Fetahu mit der Vorlage zum 0:2.

In der 27. Minute noch einmal das starke Duo, das uns die 0:2 Führung brachte: Naim passt zu André Liedtke und der läuft alleine auf den Torwart zu, doch er hält.

In der 41. Minute trifft Eischott zum 1:2 durch Kruse.

Marcel Liedtke eröffnet in der 44.Minute seinen Torreigen durch ein kurioses Tor. Er schießt aus 20 m, der Torwart hält vorerst, doch der Ball findet den Weg doch noch ins Tor.

Zur Halbzeit steht es verdient 1:3.

In der 58. Minute kommt Jens Graczyk für Jens Prilop.

Und das nächste Tor für Marcel Liedtke in der 64. Minute durch Vorarbeit von Driton Musliu. 1:4!

Gleich danach kommt Gunnar Spengel für Matthias Köllner.

Das dritte Tor von Marcel Liedtke fiel in der 71. Minute nach Vorarbeit vom Joker Jens Graczyk zum 1:5.

Eine Minute später klingelt es schon wieder im Eischotter Tor und wieder ist es Marcel Liedtke. Dieses Mal bereitete der ebenfalls eingewechselte Gunnar Spengel vor. 1:6.

Labinot Kastrati bekam nach dem Tor seinen verdienten Feierabend. Jens Prilop ersetzte ihn.

88. Minute: Typisch André Liedtke! Er steht alleine vorm Eischotter Torwart, er muss den Ball nur reinschießen, doch er vertendelt den Ball. Marcel musste ihn danach trösten.

In der 89. Minute gibt André Liedtke den entscheidenden Pass auf Markus Meyer, der zum 1:7 einnetzte.

Dirk Rodewald