07.11.10 | SV Langwedel - SV Gr. Oesingen | 3:2 (1:2)

argaiv1558

Gutes Spiel dank guter Moral und Kampfgeist


Wir schreiben Sonntag, den 07. Nov. 2010 14.00 Uhr auf dem Sportplatz des SV Langwedel, wo es heute wieder heiß herging. Unser Gegner war der SV Groß Oesingen, womit ich auch nun zum Spielablauf komme.

Es war die 4te Spielminute und die erste Chance des Gegners. Enke tritt für Oesingen zum Freistoss aus 25m an. Er zieht ab und der Ball fliegt unglücklich durch die Beine unseres sonst so sicheren Keeper D. Berg. Patzer aber was solls das ist Fußball Zwinkern

Nur 4 min später die große Chance um auszugleichen für den SVL. A. Liedtke schießt eine Ecke auf den Kopf von C. Mikolajczyk der nur knapp übers Tor segelt. Ärgerlich aber es sind ja noch 82 min zu spielen.

Wieder eine Chance für den SVL in der 12 Minute. A. Liedtke probiert einen Freistoss aus 40m zu verwandeln scheitert aber am Keeper der Oesinger.

Nur zwei Minuten später war es wieder der SVL mit der Chance zum Ausgleich. D. Pavlov leitet einen wundervollen Angriff ein mit einem Pass auf M. Liedtke der leitet das Leder auf J. Prilop weiter der wie es das Schicksal wollte knapp am Tor vorbei schießt.

J. Prilop bedankt sich nur wenige Minuten später bei M. Liedtke mit einer Zuckerflanke auf ihn nur kann er den Ball nicht richtig platzieren und köpft dem Torwart in die Arme.

In der 24ten Minute gab es Ecke für Oesingen der Ball fliegt in den 16er der Oesinger Heining nickt den Ball ins Tor des SVL. So ein Ärger, 2 zu 0 für Oesingen. Aber wir wollen unseren tollen Zuschauern ja auch was Spannendes bieten also Köpfe nicht hängen lassen Lächeln

Es hat eine Viertelstunde gedauert bis endlich mal wieder was passiert ist. Diesmal war es G. Spengel der mit einem Schuss aufs Tor nur KNAPP am Keeper scheitert. (Schade eigentlich Traurig)

Es ist soweit der Anschlusstreffer für den SVL. D. Pavlov wird der Ball schön vorgelegt der zieht aus zwanzig Metern ab, der Ball wird abgefälscht und schlägt unhaltbar im Tor ein. Wat ne Granate Lächeln

In der Halbzeit wechselte der SVL und zwar ging G. Spengel, der bisher ein gutes Spiel absolvierte, und N. Fetahu kam rein. Außerdem hat der SVL auf 4-3-3 System umgestellt um mehr Druck ausüben zu können, was auch wunderbar funktioniert hat. Aber dazu kommen wir jetzt.

Nur eine Minute nach dem Seitenwechsel war es A. Liedtke der zum Ausgleich einschoss. Es war ein schöner Freistoß aus 30 Metern den er souverän verwandelt hatte. (war echt nicht schlecht Lächeln)

7 Minuten war es dann nur ein gekicke im Mittelfeld bis zur entscheidenden 53 Minute.

Freistoss für den SVL aus sage und schreibe 55 Metern. C. Mikolajczyk legt sich den Ball hin, läuft an und schießt………………… der Ball segelt in den 16er der Gegner, der Torwart kommt raus und unterschätzt den Ball, der dann über ihn rüber springt und im Netz zappelt. JUUHUUU 3 zu 2 für die Mannschaft mit dem besseren Kampfgeist Lächeln

In der 54ten Minute gab es noch mal einen Wechsel für den SVL. G. Spengel kam wieder und für ihn ist F. Meyer vom Platz gegangen.

Bis zur 80ten Minuten verlief alles ganz ruhig. Dann gab es einen Freistoss aus 25m für Oesingen. Es sah so aus als ob der Ball im Winkel einschlägt… denkste Dennis (die Katze) Berg fischt ihn wundervoll raus. Saubere Leistung. Berg hat seinen Fehler wieder gut gemacht Lächeln

86te Minute Naim Fetahu sieht für ein grobes Foul den gelben Karton…. So ein Rüpel Lächeln

Eine Minute später die größte Chance im Spiel. A. Liedtke nimmt den Ball wunderbar aus der Luft und ist im Alleingang aufs Tor unterwegs und spielt selbst den Torwart aus, hatte aber nicht gesehen das ein Abwehrspieler mitläuft, er wollte den Ball locker reinschieben nur der Oesinger Abwehrspieler machte ihm einen Strich durch die Rechnung. Kopf hoch Andre kann jedem passieren Lächeln

In der letzten Minute noch eine Chance für den SVL. C. Mikolajczyk zieht aus 30m ab, der Ball senkt sich gefährlich, geht aber leider knapp übers Tor. (so ein Ärger Traurig)

92te Minute Abpfiff. Endstand ein verdientes 3 zu 2 für den SVL.

FAZIT: Ein TOPSPIEL zum Kleinen PREIS

PS: Ich möchte mich auch im Namen der Mannschaft für die treuen Fans und für den guten Service des Essens bedanken.

Christian Mikolajczyk