03.10.10 | Teut. Tiddische - SV Langwedel | 1:2 (1:1)

argaiv1558

Viel Dusel und Krampf beim 2-1


Die Vorzeichen standen eigentlich ganz gut. Am Freitag abend sind beide Mannschaften (I. + II) zusammen beim Bowlen gewesen und haben den Abend feucht fröhlich im Tito's ausklingen lassen. Für die ohnehin gute Kameradschaft sollte das nach der Niederlage in Sprakensehl nochmal der letzte Ansporn sein.

Aber es kam leider komplett anders:

Vorab: Ob Tiddische zu recht Tabellenletzter ist, vermag ich nicht zu beurteilen. Ich kann nur sagen, dass wir mit einer solchen Leistung wie heute nicht ins obere Tabellendrittel gehören. Fast alle Spieler waren in der ersten Halbzeit Totalausfälle. Unsere mannschaftliche Qualität konnten wir zu keiner Zeit zeigen und viel schlimmer: wir haben noch nicht einmal gekämpft!

So nahm das Spiel dann auch seinen Lauf. Den ersten Warnschuss der Gastgeber in 4. Minute konnte Dennis Berg noch entschärfen. Eine Minute später war er machtlos gegen einen Heber von A.Erfurth. Glücklicherweise glich André Liedtke in der 10.Minute nach Vorarbeit von Christian Mikolajczyk aus. Aber wir bekamen das Spiel zu keinem Zeitpunkt in den Griff. In der 38. Minute dann der SUPER-GAU: Florian lässt sich bei einem Vorstoss den Ball von seinem Gegenspieler abnehmen. Beim Nachsetzen trifft er unglücklich von hinten die Wade seines Gegenspielers -> rote Karte! Auch wenn ich Florian damit jetzt unrecht tue, aber danach erwachten wir endlich mal aus unserem Tiefschlaf. Nach einem Handspiel im Strafraum und dem folgenden Elfmeter hatten wir in der 45. Minute sogar die Möglichkeit, in Führung zu gehen. Doch André vergibt.

PAUSE! Und ich kann sagen, es war eine der lautesten Pausen, die ich je erlebt habe. Wechsel: Christian und Labbi raus, Gunnar und Frank rein.

In der 51. Minute dann die Wiedergutmachung von André, der einen Freistoss direkt aus 20 Metern unter die Latte hämmerte. In der zweiten Halbzeit waren wir etwas besser, allerdings nie richtig überlegen. In der 73. Minute noch einmal eine Doppelchance durch André und Seppel aber auch in der 79. Minute einen 25-Meter-Freistoss der Tiddischer an die Latte. Glücklicherweise konnten wir das Ergebnis über die Zeit retten.

Fazit: Drei Punkte trotz katastrophaler erster Halbzeit.

Jens Prilop