Saisonabschluss 2010

argaiv1402

Auswärtsspiel in Lübeck!


Das Ziel unser diesjährigen Saisonabschlußfahrt lautete Lübeck! Mit dem Wochenendticket ging es am Samstagmorgen ab Wittingen los.

Ab Uelzen war die Truppe komplett.
Ein wichtiger logistischer Bestandteil im Zuge der akribischen Reisevorbereitung war die Getränkeverosrgung während der Fahrt. Diese war gesichert. Und somit galt es möglichst alle Fässchen nach und nach zu leeren.

Und so kamen wir bei leider recht trüben Wetter in Lübeck an. Nach dem wir das Gepäck im Hotel gelassen haben ging es in die Stadt. Beim Holstentor wurden wir schon von der Stadtführerin erwartet. Die arme Frau.... Recht schnell zeigte sich, dass unser Kulturdurst  nicht mit dem Bierdurst mithalten konnte. Sie gab sich alle Mühe und so konnte man, wenn man wollte auch nette Geschichten hören. Ich habe nur etwas von wilden Umtrieben in mittelalterlichen Badehäusern mitbekommen und das dort Reiberinnen beschäftigt waren . Damit wir alle Wege wiederfinden platzierte André überall SVL-Aufkleber.

Der von der Stadtführerin offerierte Likör (?) trug nur gering zur Löschung des Durstes bei. Zum einen hatten die Trinkhörner bei einigen einen eher unerfreulichen Duft, zum anderen war das Getränk etwas klebrig im Abgang.

Und irgendwann hatte die gute Frau ein Einsehen und führte uns zu einem Biergarten mit Blick auf einen Kanal. Es habe ihr sogar Spaß gemacht, sagte sie. Nun konnte "unser" Kulturprogramm losgehen. Inzwischen hatten wir gutes Wetter und konnten schön essen. Auch das Jever schmeckte bis auf Arne allen. Es wurde gemütlich und so plätscherte der Nachmittag dahin. Danach ging es auf den Marktplatz. Hier war irgendein Stadtfest im Gange und wir platzierten uns vor die Bühne und lauschten einer Dixie-Combo.
"Musik wird oft nicht schön gefunden, Weil sie stets mit Geräusch verbunden" sagte schon Wilhelm Busch. Aber man kann sich fast alles schön trinken, sagten wir uns. Und so wurde es doch recht lustig. Auch die Band hatte ihren Spaß. Für ihrer Gesang dankten wir uns ausführlich mit unserem Mannschaftsgruß...

Für die meisten ging es dann ins Hotel um sich seelisch auf den Abend vorzubereiten. Wir trafen uns in einer Pinte, die uns aber nicht so gefallen hat. Und schließlich landeten wir in der altehrwürdigen "Schiffergesellschaft".
Danach ging es in das gegenüberliegende Bierlokal. Und schließlich versuchten wir auch noch in eine Diskothek reinzukommen. Die wollten uns aber unverständlicherweise nicht und so ging es mit dem Taxi in ein anderen Laden. Die Gruppe hatte sich inzwischen auch schon aufgesplittert. Irgendwann landeten alle im Hotel, wo Henning uns schon erwartete...
Nach einem ordentlichen Frühstück ging es zurück. Eine schöne Mannschaftsfahrt. Henning gab seinen Ausstand und wird die Truppe hoffentlich vermissen (bis auf einen!)

Henrik von Petersdorff


Saisonabschluss2010Luebeck