30.08.09 | SV Langwedel - VFL Germ. Ummern | 0:4 (0:2)

argaiv1908

Zum ersten Heimspiel der Saison standen dem Trainer Manfred Gades endlich wieder 14 Spieler aus dem Kader der ersten Mannschaft zur Verfügung.

Lediglich Jens Prilop (Rotsperre) und Markus Meyer (Weisheitszahn- OP) fehlten. Unter diesen Voraussetzungen nahm sich die Mannschaft vor, die derben Klatschen aus den ersten beiden Partien wieder gut zu machen.

So ließ sich die erste Halbzeit auch gut an und es entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel mit leichten Vorteilen für den SVL! Allerdings schafften sie es nicht, trotz mehrerer gut herausgespielter Chancen, in Führung zu gehen. Im Gegenteil: durch die hohe Anzahl von unnötigen Ballverlusten und Fehlpässen kam Ummern immer wieder zu guten Konterchancen. In der 36. und 38. Minute nutzten Kuhls und Fricke zwei dieser Chancen zur 0:2 Pausenführung. Durch diesen Doppelschlag war das Selbstbewusstsein der Langwedeler wieder dahin.

In der 2. Halbzeit stellten sich die Germanen tief hinten rein und lauerten auf Konter. Der SVL rannte meist kopflos nach vorn und spätestens am Sechzehner war Schluss. Die Gäste waren cleverer und nutzten zwei ihrer Gelegenheiten ( 55. Minute Fricke, 73. Minute Bier) zum 0:4 Endstand.

Mein Fazit aus der Begegnung: Das Ergebnis ist 2 Tore zu hoch ausgefallen! Schlussendlich war die Leistung aber eine deutliche Steigerung zu den ersten beiden Spielen, sodass mit Abstellen der individuellen Fehler ein Sieg am nächsten Wochenende der Lohn sein müsste.

Markus Meyer